Back to top

Zugspitz-Realschule unterstützt Hilfsprojekt mit einer Spende von 2500 €

Blog-Image: 

Andreas Reiser aus Mittenwald, ein ehemaliger Schüler, stattete der Zugspitz-Realschule am 18.12.2017 einen Besuch ab, um in der Aula vor allen Schülern sein Hilfsprojekt in Ecuador vorzustellen. Der Architekturstudent reist Ende Januar zum bereits zweiten Mal mit über 20 Kommilitonen in das südamerikanische Land, um ehrenamtlich ein Kinderhaus zu bauen. In einer 20-minütigen Präsentation stellte Reiser sein Projekt Schülern und Lehrern vor und stand im Anschluß für Fragen zur Verfügung.

Der traditionelle Schulweihnachtsmarkt am 20.12. stand dann ganz im Zeichen dieses Hilfsprojekts, denn der komplette Erlös sollte dafür gespendet werden.

Dementsprechend motiviert und engagiert gingen die Schülerinnen und Schüler bei der Vorbereitung und der Veranstaltung ans Werk und so konnten am 15.01.2018 im Beisein der Schüler- und Klassensprecher stolze 2500 Euro an Andreas Reiser übergeben werden. Dieser zeigte sich überrascht und hoch erfreut über den großen Betrag und versprach, die Schule regelmäßig mit Bildern über den Baufortschritt zu informieren. Die Zugspitz-Realschule freut sich besonders darüber, dass sich Herr Reiser bereit erklärt hat, gemeinsam mit den Schülern eigene Stände für deren Weihnachtsmarkt zu bauen, um künftig die nicht unerheblichen Leihgebühren zu sparen.

 

Geldübergabe bearbeitet_0.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Garmisch-Partenkirchner Tagblatt, 03.02.2018